Willkommen in Gerhardingen

Home

Gebäude

Details Module

Ausstellungen

Fahrzeuge

Drei Lastkraftwagen zum Einsatz auf der Traumschleifenmodulanlage.

Auf der Seite beleuchtete Autos habe ich beschrieben, wie ich die kleinen Personenwagen beleuchte.

Hier zeige ich wie ich in diese wunderschönen und detaillierten drei Autos von Sascha Braun aus München Scheinwerfer und Rückleuchten einbaue.

Ein Opel Blitz und zwei Ford LKW mit Pritsche kamen bei mir unter den Bohrer.

Zuerst habe ich die Löcher für die Lichtleiter gebohrt. Um die genaue Mitte der Frontlampen zu treffen habe ich mit einer Nadel eine Markierung gestochen, dann mit den kleinsten Bohrern von 0,3mm angefangen und immer weiter aufgebohrt bis ich die richtige Dicke meines Lichtleiters von 0,75 mm erreicht habe. Die Rücklichter habe ich gleich mit einem 0,5mm Bohrer gebohrt. Diese Lichtleiter sind nur 0,4mm dick.

Die vorderen Lichtleiter habe mit gelben SMD LED 402 und die Rücklichter mit roten bestückt. Die LED habe ich mit UV Kleber auf das Ende der Lichtleiter geklebt.

Nun habe ich die Lichtleiter wieder entfernt um das Auto besser lackieren zu können.  Das Schöne an den Autos: auch die Räder sind sehr gut gestaltet. Es erfordert allerdings sehr ruhige Hände um die schwarzen Reifen aufzumalen. Die Autos habe ich mit Mattfarbe angemalt und zum Schluss mit Mattlack besprüht.

 

Nachdem die farbliche Gestaltung abgeschlossen ist, habe ich die Lichtleiter wieder eingesetzt und die Überstände bündig abgeschnitten.

 

Der Opel Blitz ist fertig und kann jetzt auf der Traumschleifenmodulanlage eingesetzt werden.

 

Die beiden Ford Pritschen habe ich im Anschluss an den Opel ebenso behandelt. So entstandennun drei wunderschöne LKWs zur Ausgestaltung meiner Traumschleifenmodulanlage.

Die Lastwagen habe ich bei Zcustomizer.de  gekauft.
Anfang