Willkommen in Gerhardingen

Home

Gebäude

Details Module

Ausstellungen

Fahrzeuge

Das Amtsgericht in Baumholder: Verhandelt wird der Fall der Susi C. wegen Erregung öffentlichen Ärgernis.

Der Amtsrichter ist heute mit seinem neuen grünen Mercedes,  den Firma ZundMeer gestern ausgeliefert hat, vorgefahren.

Er ärgert sich maßlos über die Unverschämtheit dieses Fahrers.

Der Freund von Susi C. hat sich mit seinem Wagen doch glatt  auf den Parkplatz des Amtsrichters gestellt.

Ob diese "Schandtat" Auswirkungen auf den Prozess hat.

Schön sieht es ja aus, das Auto. Aber in diesen Kreisen ist so ein Auto ja auch Pflicht.

Vor dem Gerichtsgebäude haben sich die Freundinnen von Susi versammelt um sie bei der Gerichtsverhandlung zu unterstützen.

Eigentlich müssten sie ja heute alle wegen dieser Taten vor  Gericht stehen, aber es hat halt nur die Susi erwischt.

 

Da nicht ausgeschlossen werden kann, das es bei der Gerichtsverhandlung zu Tumulten kommen könnte, wird die örtliche Polizei zur Unterstützung angefordert.

Polizeihauptwachmeister Wilhelm K. und sein Kollege Wachtmeister Peter F. sind mit ihrem Polizei VW Käfer vorgefahren um für Ruhe und Ordnung zu sorgen.

Das Pflaster rund um das Gebäude wurde teilweise neu verlegt, da die alten Pflastersteine für die modernen Autos der Bewohner nicht mehr angemessen waren.

Pflasterleger Gerhard M. hat sich sehr viel Mühe gegeben und jeden Stein einzeln in die vorbereitete Schicht gelegt.

Im hinteren Bereich liegt noch das schöne alte Basaltpflaster aus den 20er Jahren.

Der Elektromeister Fritz H. hat im Keller des Gebäudes alle Kabel verlegt und die Prüfung der gesamten Elektrischen Anlage durchgeführt. 

Damit man mit dem Auto auch hinter das Haus fahren kann, wurde neues Pflaster verlegt.

Derweilen macht sich die Familie des Gerichtsdieners Hermann F. hinter dem Gerichtsgebäude bei einer Tasse Kaffee und einem frisch gebackenen Apfelkuchen gemütlich. 

Die Gärtner sind eifrig damit beschäftigt die mit dem von der Firma Noch entwickelten Grasmaster neu angelegten Rasenflächen zu mähen und die Blumenrabatte neu zu bepflanzen.

Den neuen Tisch und die Stühle haben sie gestern erst beim Kleinteilehersteller Rolf Pabst gekauft.

Für die Einfriedung sorgt jetzt ein schöner neuer Zaun den die Firma Haberl & Partner geliefert hat. 

Für die restliche Einfriedung hat der Maurermeister Ernst B. bereits den Auftrag erhalten.   

Außerdem hat sich am Eingang noch ein Teil der neuen Mauer gesetzt und muss neu aufgebaut werden. 

Die Gerichtsverhandlung ist zu Ende. Susi C. wird wegen      Erregung öffentlichen Ärgernis zu einer Haftstrafe von 2 Jahre auf Bewährung verurteilt. 

Die Gerichtsräume werden noch geputzt und ein ereignisreicher Tag geht zu Ende.

Die Bewohner hören im Radio wie das Wetter am nächsten Tag werden wird, das Licht wird gelöscht und es zieht Ruhe in das Gebäude ein.

Anfang