Willkommen in Gerhardingen

Home

Gebäude

Details Module

Ausstellungen

Fahrzeuge
Bahnhof Baumholder

Mein Heimatbahnhof soll auf einem neuen Modul die Hauptrolle spielen. 

Der Bahnhof wird zwar sein vielen Jahren nicht mehr genutzt,     aber zum Vorbild eignet er sich hervorragend.

Die Wände wurden am Computer gestaltet und auf 160g Papier ausgedruckt. Anschließend auf 0,5mm Polysterolplatte aufgeklebt und die Fenster und Türen ausgeschnitten.

Die einzelnen Teile wurden zusammengeklebt und im Innern mit Platten verstärkt.

Auf die Deckenplatten wurden gleich die LED´s für die Innenbeleuchtung angebracht.

Die Unterkonstruktion für das Dach des Hauptgebäudes.

Das Dacheindeckung erfolgte mit einzelnen Papierstreifen um die Schiefereindeckung nachzubilden.

Die blaue Farbe ergab sich erst nachdem das Dach vollständig beklebt war.

 Da mir diese Farbe überhaupt nicht gefallen hat, habe ich sie mit grauer Farbe übermalt, aber nur soweit, damit die Schieferstruktur noch sichtbar blieb.

Die Seitenteile des Güterschuppens entstehen.

Die Klinkernachbildung entstand nach einem  Originalbild.

Das Bild wurde verkleinert, auf normalen Papier ausgedruckt und dann aufgeklebt.

Die Tore entstanden aus geprägten Holzplatten von Northeastern.

Die Mittelwände tragen zur Stabilität des Gebäudes aber auch zur Abteilung einzelner Bereiche für die  Beleuchtung bei.

Der Bahnhof wurde auf eine Sperrholzplatte aufgeklebt um die Umgebung besser gestalten zu können.

Der fertige Bahnhof hat nur eine stattliche Länge von fast 30 cm erreicht.

 

Das nähere Umfeld des Bahnhofs wurde nur gepflastert mit        Heki-Dur Mauerwerksplatten.

 Die Gleise wurden auf dem Teilstück angeklebt und eingeschottert.

 Ein weiteres kleines Gebäude, habe ich noch hergestellt und ebenfalls auf dem Sperrholzbrett befestigt.

 Und hier geht es weiter:

Der Bahnhof Baumholder findet auf einem Doppelmodul seine neue Heimat.

Anfang